SpVgg Unterrot gegen den FSV

Die erste Mannschaft des FSV hatte sehr große Schwierigkeiten mit dem tiefen und rutschigen Platz und schaffte es in Durchgang eins nicht, den Gegner zu dominieren. Inder 28. Minute konnte Axel Salwey zwar einen Schuss des schnellen Marco Wahl mit hervorragender Fußabwehr klären, der nachgelaufene Nico Bulling jedoch konnte die 1:0 Führung für die Heimelf markieren. In Halbzeit zwei konnte der FSV die Fehlpassquote verringern und konnte sich über die Außen mehr Torchancen erspielen. In der 63. Minute erzielte Erkut Polat mit einem satten Linksschuss ins rechte obere Toreck den Ausgleichstreffer. Leider konnte bereits zwei Minuten später Marco Wahl nur durch ein Foul im Strafraum aufgehalten werden, den fälligen Strafstoß verwandelte Janek Mangold sicher zur erneuten 2:1 Führung für Unterrot. Der FSV erhöhte nochmals den Druck und erspielte sich nun einige gefährliche Chancen. In der 82. Minute behielt Erkut Polat die Übersicht und drückte den Ball zum 2:2 Ausgleich über die Linie. Baimas Sarr, Stefano Lämmle und Francesco Rispoli auf der einen und Marco Wahl auf der anderen Seite hatten zwar noch sehr gute Möglichkeiten, diese wurden jedoch allesamt vom jeweiligen Torspieler pariert und so blieb es bei lediglich einem Punkt, den man auf die lange Heimreise mitnehmen konnte. 

FSV gegen TSV Schwaikheim II

Die erste Mannschaft des FSV wollte nach der spielfreien Woche an die Leistungen gegen Rudersberg anknüpfen und begann druckvoll. In den ersten 20 Minuten hatte der Gast aus Schwaikheim kaum Ballbesitz und Stefano Lämmle und Erkut Polat konnten sich zwei sehr gute Torchancen erspielen, diese jedoch nicht nutzen. In der 30. Minute kam Benjamin Casper frei zum Schuss, welcher abgefälscht hinter Torhüter Axel Salwey im Netz der Heimelf landete. In der zweiten Hälfte dasselbe Bild wie in Durchgang eins, Weiler mit nahezu 80 % Ballbesitz und zwischendurch vereinzelte Konter durch die Gäste. Leider konnte man nicht ausreichend zwingende Torchancen erspielen und die wenigen konnten weder Erkut Polat noch Stefano Lämmle und Robin Kalb nutzen. In der 71. Minute kam wiederum Benjamin Casper frei zum Schuss und erzählte aus 25 Metern das 2 zu null für die Gäste. Der FSV erhöhte noch einmal die Schlagzahl konnte jedoch keinen Treffer mehr erzählen und musste sich dementsprechend mit 0 zu 2 geschlagen geben.

FSV gegen den TSV Rudersberg

Auf die erste Mannschaft des FSV wartete der viertplazierte der Kreisliga A II, der jedoch nur 3Punkte mehr auf dem Konto hatte. Vom Tabellenplatz unbeeindruckt legte der FSV sehr konzentriert, aber vor allem laufstark los, tat sich zu Beginn jedoch etwas schwer Torchancen zu erspielen. Ab der 9. Minute begann man dann viel Druck auf die Abwehr der Gäste zu erzeugen und konnte bereits in der 11. Minute durch Stefano Lämmle mit 1:0 in Führung gehen.

Weiterlesen

SKG Fichtenberg gegen den FSV

Am vergangenen Sonntag musste der FSV die lange Reise nach Fichtenberg antreten. Auf sehr tiefem und holprigem Geläuf war es von Beginn an ein hart und aggressiv geführtes Spiel. Der FSV hatte in der ersten Hälfte mehr Spielanteile musste jedoch gefährliche Konter der Heimelf entschärfen. Einer dieser Konter führte in der 31.Minute zum 1:0 durch Kerekes für die Hausherren.

Weiterlesen

FSV gegen SKG Erbstetten

Die erste Mannschaft des FSV hatte nach dem desaströsen Auftritt im Auswärtsspiel gegen Althütte einiges gut zu machen und zeigte von Beginn an, was die Marschroute war. Zwar konnten die Gäste in der Anfangsphase mit Michael Fritz einige gefährliche Spielzüge kreieren, es war jedoch Francesco Rispoli, der in der 7.Minute den Ball schnappte, sich über links durchsetzte und den Ball zum 1:0 ins lange Eck hämmerte. Der FSV wurde nun von Minute zu Minute stärker und hätte in den nächsten 30 Minuten bei konzentrierterem Abschluss bestimmt vier Tore erzielen können. Sowohl Stefano Lämmle, als auch Erkut Polat scheiterten wiederholt am guten Gästetorwart Benjamin Leppla. Kurz vor der Pause dann ein sehenswerter Kopfballtreffer durch Erkut Polat nach schöner Vorbereitung von Florian Ziech, der den 2:0 Halbzeitstand bedeutete. Der FSV spielte nach der Pause druckvoll weiter und lies bis zur 65. Minute keine Torchance der Gäste zu. In der 67. Minute stand Stefano Lämmle genau richtig und erzielte nach schöner Vorarbeit über die linke Seite das 3:0. In der 71. Minute konnte der FSV durch einen Kopfballtreffer von Baimas Sarr noch auf 4:0 erhöhen, ehe in der 86. Minute Michael Fritz zum aus FSV-Sicht unnötigen Ehrentreffer für die Gäste kam. Alles in allem ein verdienter Heimsieg des FSV der sehr dominant für Wiedergutmachung für das Spiel gegen Althütte sorgte.