FSV II gegen FC Oberrot II

Stark ersatzgeschwächt aber spielerisch stark zeigte sich der FSV II am vergangenen Sonntag zum ersten Rückrundenspiel gegen den FC Oberrot II. Bereits in der 12. Minute jedoch ereignete sich eine Tragödie. Azad Özer lief alleine auf den gegnerischen Torhüter zu, spitzelte den Ball an ihm vorbei und wurde von diesem unglücklich aber hart getroffen. Der Ball kullerte zum 1:0 über die Linie, Azad Özer jedoch musste mit Verdacht auf Schienbeinbruch ins Krankenhaus. Wir wünschen ihm auf diesem Wege gute Besserung und hoffen, dass er schnell wieder gesund wird. Nach der halbstündigen Spielunterbrechung verlor der FSV II trotz des Schocks nicht den Faden, stand hoch und setzte den Gast aus Oberrot ständig unter Druck. In der 20. Minute konnte Marc Schröppel sich über links stark durchsetzen und zur Mitte passen. Patrick Wassermann vollendete aus 5 Metern plaziert zum 2:0. In der 36. Minute dann ein sehenswerter Treffer durch Ioannis Raptis zum 3:0-Halbzeitstand. Nach der Pause blieb der FSV die spielbestimmende Mannschaft, ließ es allerdings etwas ruhiger angehen und erzielte erst in der 84. Minute den hochverdienten 4:0-Endstand durch Fuat Aytekin.

FSV II gegen Türk. SC Murrhardt II

Die zweite Mannschaft des FSV startete unglücklich in die Partie gegen die 5 Plätze niedriger positionierte Heimmannschaft des TSC Murrhardt. Trotz schöner Spielzüge in den ersten 10 Minuten wurde ein Ball des Gegners unglücklich zum 0:1 in die eigenen Maschen abgelenkt. Der FSV hatte zwar mehr Ballbesitz, nutzte die erspielten Chancen jedoch nicht und musste in der 29. Minute das 0:2 durch den schnellen Yay Saidy hinnehmen. In der 35. Minute dann der Anschlusstreffer für den FSV durch Thomas Ulrich mit dem Kopf nach einem Eckstoß. Quasi mit seiner ersten Ballberührung nach der Einwechslung erzielte Zekican Atay in der 46. Minute den Ausgleichtreffer zum 2:2. Der von der Abwehr in den Sturm gerückte Fuat Aytekin setzte sich in der 54.Minute stark durch und erzielte den 2:3 Führungstreffer. Erneutes Pech in der 61. Minute für den FSV, der erneut einen Ball zum 3:3 ins eigene Tor abfälschte. Bis zur 88. Minute gab es vereinzelte Torchancen auf beiden Seiten, die jedoch hauptsächlich von den beiden Torspielern Volkan Topal und Patrick Dietrich geklärt wurden. In der 88. Minute konnte die FSV Abwehr einen Ball auf der linken Seite nicht klären und so konnte Erhan Camli nahezu unbedrängt zum 4:3 einschieben. De FSV drängte nochmals zum erneuten Ausgleichstreffer, war jedoch nicht erfolgreich und musste in der 90. Minute noch den Treffer durch Feyyaz Benzetti zur 3:5 Auswärtsniederlage hinnehmen.

FSV II gegen SVG Kirchberg/ Murr II

Gegen den Tabellenführer aus Kirchberg tat sich der FSV II schwer und konnte sich in Halbzeit 1 nur einige wenige aussichtsreiche Torchancen erspielen. Die Gäste aus Kirchberg hatten mehr Spielanteile und gingen in der 34. Minute durch Christian Böhm mit 0:1 in Führung. Nach der Halbzeit versuchte der FSV mit Rückenwind nochmals mehr Druck zu erzeugen, musste jedoch in Minute 54 und 56 zwei Tore durch Marcel Polaschek und wiederum Christian Böhm  hinnehmen. Nach unwetterartigen Regenfällen und 10 Minuten Spielunterbrechung schaffte es der FSV nicht mehr gefährliche Torchancen zu kreieren und verlor dieses Heimspiel deutlich mit 0:3

SpVgg Unterrot gegen den FSV II

Am vergangenen Sonntag ging es für beide Teams nach Unterrot. Wie man anhand des Wetters schon vermuten konnte, erwartete alle 4 Teams ein Untergrund auf dem es sehr schwer war, kontrollierte Pässe zu spielen und nicht auszurutschen. Die zweite Mannschaft des FSV ließ jedoch von Beginn an  keinen Zweifel daran, hier heute drei Punkte mitnehmen zu wollen. Mit einem Doppelschlag in Minute 15 und 18 konnte Allrounder Dominik Bloch den FSV mit 2:0 in Führung bringen und dieses Ergebnis bis zur Halbzeit verwalten. Von der Heimelf ging kaum Gefahr aus und so reichte der Treffer von Kalifa Sillah in der 77. Minute für den klaren 3:0 Auswärtssieg und die Übernahme des 5. Tabellenplatzes in der Kreisliga B5.

FSV II gegen TSV Schwaikheim III

Die zweite Mannschaft des FSV konnte lange Zeit mit dem Tabellenführer aus Schwaikheim mithalten und sich selbst einige aussichtsreiche Chancen erspielen. In der 31. Minute jedoch konnte Benjamin Ring nicht aufgehalten werden und erzielte das 1:0 für die Gäste. Bis zur 56. Minute konnte die FSV Abwehr weitere Tore für die Gäste verhindern, Stefan Bässler jedoch erzielte, weil gut mitgelaufen den 2:0 Treffer nach einer umstrittenen Torausentscheidung. In der 69. Minute machte Stefan Bässler es besser als zwei Minuten früher Kalifa Sillah und erzielte  den entscheidenden Treffer zum drei zu null Endstand.

Weitere Beiträge ...