Hilfe für Baimas Sarr

Liebe FSV-ler, liebe Freunde des FSV,

Mas (Baimas Sarr), unser Freund und Torjäger der zweiten Mannschaft, wurde leider am vergangenen Mittwoch bei der Abholung seines Taschengeldes im Flüchtlingsheim Winnenden von der Polizei hinterlistig festgenommen und nach Pforzheim ins Abschiebe-Gefängnis gebracht. 

Wenn wir es nicht schaffen ihn dort herauszuholen, wird er nächsten Donnerstag nach Italien abgeschoben, weil er dort auf seinem Weg nach Deutschland das erste Mal registriert wurde. Wir sind sehr enttäuscht und traurig, dass ein 19-jähriger Junge, der nach einer langen gefährlichen Reise zu uns gekommen ist, innerhalb von sechs Monaten unsere Sprache erlernt hat und sich selbständig einen Ausbildungsplatz besorgt hat, nicht integriert genug sein soll, eine Chance für ein Leben in Deutschland zu erhalten. Stattdessen soll er in ein Land gebracht werden, dessen Sprache er nicht mächtig ist und das zur Zeit so viele Flüchtlinge beherbergt, dass es keine freien Plätze in Asylunterkünften gibt und er somit aller Wahrscheinlichkeit nach obdachlos wäre. 

Falls jemand von euch eine Idee hat oder einen ähnlichen Fall kennt, bei dem es eine Lösung gab, meldet euch bitte bei Andreas Rosanelli. Falls uns noch etwas einfällt, wie wir Mas helfen können, melden wir uns wieder. Bitte denkt an Mas und betet für ihn, dass sich sein Wunsch erfüllt und er sich mit viel Fleiß ein sicheres Leben in Deutschland aufbauen kann.

Danke vorab für eure Unterstützung!!!