FSV II gegen TSV Lippoldsweiler II

Die weite Mannschaft des FSV zeigte am vergangenen Sonntag von Beginn an, wer das Sagen hatte und setzte die zweite Mannschaft des TSV Lippoldsweiler gehörig unter Druck. Bereits in der 10. Minute scheiterte Abbod Al Gazaerli zwar zunächst am Gästekeeper, konnte den Ball im Nachsetzen jedoch zum 1:0 über die Linie drücken. In der 25. Minute nutzten die Gäste einen der wenigen Angriffe in der ersten Hälfte und glichen zum 1:1 aus.

Weiterlesen

SGM SKG Erbstetten/ TSV Nellmersbach II gegen FSV II

Am Sonntag, 04.03.2018 traf der FSV II auf dem Ausweichplatz in Nellmersbach auf die SKG Erbstetten/ TSV Nellmersbach II. Auf dem kleinen, schwer zu spielenden Kunstrasen war es Celalettin Kaya, der in der 25. Minute den Treffer zum 1:0 für die Hausherren erzielte. Erkut Polat glich jedoch bereits im Gegenzug zum 1:1 aus. Bis zur 47. Minute hatten beide Teams einige gute Torchancen, die jedoch nicht genutzt wurden. In der 47. Minute ging die SKG Erbstetten II/ TSV Nellmersbach II durch Patrick Bloch mit 2:1 in Führung nachdem sich der FSV II in der 46.Minute nach einem Handspiel dezimiert hatte. In der 61. Minute erhöhten die Gastgeber erneut durch Celalettin Kaya auf 3:1. Erneut Erkut Polat erzielte 3 Minuten später den Anschlusstreffer zum 3:2, bevor Hannes Fleischmann in der 86. Minute zum 4:2 Endstand einschob.

FSV II gegen FC Oberrot II

Stark ersatzgeschwächt aber spielerisch stark zeigte sich der FSV II am vergangenen Sonntag zum ersten Rückrundenspiel gegen den FC Oberrot II. Bereits in der 12. Minute jedoch ereignete sich eine Tragödie. Azad Özer lief alleine auf den gegnerischen Torhüter zu, spitzelte den Ball an ihm vorbei und wurde von diesem unglücklich aber hart getroffen. Der Ball kullerte zum 1:0 über die Linie, Azad Özer jedoch musste mit Verdacht auf Schienbeinbruch ins Krankenhaus. Wir wünschen ihm auf diesem Wege gute Besserung und hoffen, dass er schnell wieder gesund wird. Nach der halbstündigen Spielunterbrechung verlor der FSV II trotz des Schocks nicht den Faden, stand hoch und setzte den Gast aus Oberrot ständig unter Druck. In der 20. Minute konnte Marc Schröppel sich über links stark durchsetzen und zur Mitte passen. Patrick Wassermann vollendete aus 5 Metern plaziert zum 2:0. In der 36. Minute dann ein sehenswerter Treffer durch Ioannis Raptis zum 3:0-Halbzeitstand. Nach der Pause blieb der FSV die spielbestimmende Mannschaft, ließ es allerdings etwas ruhiger angehen und erzielte erst in der 84. Minute den hochverdienten 4:0-Endstand durch Fuat Aytekin.

FSV II gegen FC Welzheim 06 II

Die zweite Mannschaft des FSV dominierte den Gegner von Beginn an und konnte bereits in der 16. Minute durch Zekican Atay mit 1:0 in Führung gehen. Die ganze erste Hälfte über hatten sie mehr vom Spiel und erhöhten in der 26. Minute durch Adrian Weller und in der 31. Minute durch Max Röder auf 3:0.

Nach der Halbzeit hatten die Gäste aus Welzheim etwas mehr vom Spiel, brauchten aber bis zur 83. Minute um den 1:3 Anschlusstreffer durch Stefan Meier zu erzielen. Eigentlich wäre nichts mehr angebrannt, hätte sich der FSV nicht innerhalb von 5 Minuten um 2 Spieler dezimiert. In der 90. Minute erzielte Fadil Berisha noch den 2:3 Anschlusstreffer der kam jedoch zu spät und so hieß es am Ende aufgrund der ersten Hälfte verdient 3:2 für den FSV.

FSV II gegen Türk. SC Murrhardt II

Die zweite Mannschaft des FSV startete unglücklich in die Partie gegen die 5 Plätze niedriger positionierte Heimmannschaft des TSC Murrhardt. Trotz schöner Spielzüge in den ersten 10 Minuten wurde ein Ball des Gegners unglücklich zum 0:1 in die eigenen Maschen abgelenkt. Der FSV hatte zwar mehr Ballbesitz, nutzte die erspielten Chancen jedoch nicht und musste in der 29. Minute das 0:2 durch den schnellen Yay Saidy hinnehmen. In der 35. Minute dann der Anschlusstreffer für den FSV durch Thomas Ulrich mit dem Kopf nach einem Eckstoß. Quasi mit seiner ersten Ballberührung nach der Einwechslung erzielte Zekican Atay in der 46. Minute den Ausgleichtreffer zum 2:2. Der von der Abwehr in den Sturm gerückte Fuat Aytekin setzte sich in der 54.Minute stark durch und erzielte den 2:3 Führungstreffer. Erneutes Pech in der 61. Minute für den FSV, der erneut einen Ball zum 3:3 ins eigene Tor abfälschte. Bis zur 88. Minute gab es vereinzelte Torchancen auf beiden Seiten, die jedoch hauptsächlich von den beiden Torspielern Volkan Topal und Patrick Dietrich geklärt wurden. In der 88. Minute konnte die FSV Abwehr einen Ball auf der linken Seite nicht klären und so konnte Erhan Camli nahezu unbedrängt zum 4:3 einschieben. De FSV drängte nochmals zum erneuten Ausgleichstreffer, war jedoch nicht erfolgreich und musste in der 90. Minute noch den Treffer durch Feyyaz Benzetti zur 3:5 Auswärtsniederlage hinnehmen.