FSV gegen TSV Schwaikheim II

Durch ein sensationelles Tor aus etwa vierzig Metern gelang Michael Rosanelli (rechts) der Ausgleich zum 1:1. Foto: www.sellmaier.design

Die erste Mannschaft des FSV spielte von Beginn an offensiv und störte den Gast aus Schwaikheim bereits früh in deren eigener Hälfte. Geduldig wurde auch hier der Ball in den eigenen Reihen gehalten und so lange verlagert, bis man schnell über die Seite nach vorn spielen konnte. In der 21. Minute konnte der TSV Schwaikheim einen Ball im Mittelfeld abfangen und steil in die Spitze spielen.

Der schnell gestartete Tobias Veit konnte den Ball mit etwas Glück an Abwehrspieler und Keeper vorbei zum überraschenden 0:1 für die Gäste kullern. Der FSV erspielte sich bis zur Halbzeit noch einige aussichtsreiche Chancen, weder Max Röder noch Denis Musik konnten diese jedoch nutzen. Die 2. Hälfte bot Einbahnstraßenfußball. Der FSV spielte schneller und druckvoller über die Außen und konnte sich viele gute Torchancen erspielen. Der stark spielende Lars Laferton, war jedoch stets auf dem Posten. Lediglich in der 62. Minute wurde er von einem satten Schuss von Michael Rosanelli überrascht, der den Ball aus 40 Metern in den linken Winkel drosch. Nun erhöhte der FSV erneut den Druck, wechselte Azad Özer und Simon Busch ein und war dem 2:1 Siegtreffer durch viele erspielte Torchancen näher, als der TSV Schwaikeim, konnte jedoch keine der guten Torchancen nutzen und so blieb es beim, vor allem aufgrund des Spiels in der 2. Hälfte enttäuschenden 1:1 Unentschieden.