TSG Backnang II - FSV

Im Spiel des Tabellenführers aus Backnang gegen den, sich auf Platz 5 befindenden FSV, begann der FSV tief stehend und kompakt. Die TSG aus Backnang hingegen versuchte mit schnellem Spiel über die Außen die starken Stürmer in Szene zu setzen. Dies gelang zwar oft, wurde jedoch stets von der konsequenten FSV-Abwehr entschärft oder vom Gästekeeper Patrick Dietrich gehalten. So ergaben sich in den ersten 25 Minuten einige wenige Torchancen auf beiden Seiten. In der 26. Minute dann ein gefährlicher Fernschuss von Cihat Kalkan, der nur knapp am Tor vorbei ging.

In der 26. Minute dann Glück für die TSG, dass ein Foul am aufgerückten Steffen Treffz an der Mittellinie nicht geahndet wurde. Der Ball kam dadurch zu Hannes Theilacker, der zur Mitte zog und unhaltbar ins rechte untere Toreck einschoss. Bis zur Halbzeit gab es zwar keine Nennenswerte Chance mehr, der FSV wurde jedoch einige Male bei Standarts gefährlich.

Nach der Halbzeit kam der FSV etwas besser aus der Kabine und erhöhte den Druck nach vorne, durch die Einwechslung von Max Röder. Durch diese druckvollere Offensive musste die TSG Backnang zu schnellen Gegenangriffen greifen, durch die auch 2 sehr gute Torchancen entstanden. Eine davon köpfte Labinot Morina übers Tor, die andere parierte Patrick Dietrich mustergültig. Auf der anderen Seite hatte der FSV unzählige schnelle Angriffe über die Flügel mit zu ungenauem letztem Pass und einen Lattentreffer zu verzeichnen.  In der 80. Minute hatte die TSG Pech, da der Schiedsrichter eine passive Abseitssituation aktiv wertete und damit eine sehr gute Chance verhinderte. Die beste Möglichkeit der 2. Hälfte hatte der FSV in der 85. Minute, als Michael Rosanelli nach guter Vorarbeit von Florian Ziech den Ball aus kurzer Distanz an die Latte hämmerte. Einige Minuten davor hatte der sehr gut haltende Keeper der TSG einen Schuss von Max Röder hervorragend über die Latte gelenkt. Trotz vier Minuten Nachspielzeit aufgrund massivem Zeitspiel der Heimelf, gelang es dem FSV nicht mehr den Ausgleich zu erzielen und musste sich daher einem eher schwachen Tabellenführer knapp mit 1:0 geschlagen geben.