FSV gegen SV Hegnach II

Foto: www.sellmaier.design

Das Spitzenspiel an diesem Wochenende zwischen dem fünften der Tabelle, dem FSV Weiler zum Stein  und dem zweitplazierten SV Hegnach II endete am Ende verdient 1:1.

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. In der 2. Spielminute attackierte der hoch stehende Michael Rosanelli den Gästetorwart, der den Ball danach nicht richtig klären konnte. Der Ball fiel Simon Busch vor die Füße, der trocken aus 20 Metern abschloss und den FSV mit 1:0 in Führung brachte.

 

Der FSV agierte nun sehr defensiv und kompakt und überlies dem SV Hegnach II die Oberhand. Diese konnten zwar stets die Stürmer in Strafraumnähe  anspielen, die starke Innenverteidigung des FSV mit Azad Özer und Steffen Treffz konnten jedoch stets souverän klären. Bis zur Halbzeit gab es auf beiden Seiten kaum mehr nennenswerte Chancen. Lediglich ein Elfmeterpfiff nach einem Foul an Simon Busch blieb in der 45. Minute leider aus.

Der SV Hegnach kam stärker aus der Kabine und hatte in der 2. Halbzeit noch mehr Spielanteile als in Hälfte eins. Zwischen der 60. und der 75. Minute hatte der SV Hegnach II 3 sehr gute Torchancen, die jedoch vergeben oder vom stark haltenden Patrick Dietrich pariert wurden.

Auch der FSV hatte zwischen der 80. und 90. Minute noch 2 gute Moglichkeiten die Führung auszubauen. Doch sowohl Cihat Kalkan, als auch Antonio Bauerfeld scheiterten am Gästekeeper Emre Yilmaz. In der 89. Minute dann, nach einem Eckball, der bittere und aus FSV-Sicht unnötige Ausgleichstreffer durch Patrick Haaf mit dem Bauch.

 

Auf dem Bild unten das Team der ersten Mannschaft beim gemeinsamen Frühstück vor diesem wichtigen Heimspiel.