FSV gegen TSC Murrhardt

 

Foto: www.sellmaier.design

 

FSV  gegen TSC Murrhardt 3:3 (1:3)

Es war der erwartete offene Schlagabtausch des Tabellenvierten gegen den Tabellenfünften. Von Beginn an war viel Tempo im Spiel. Der Murrhardter Chalin Impram prüfte nach 10. Spielminuten zum ersten Mal FSV-Keeper Patrick Dietrich , der den Ball zur Ecke klärte. Nach einem Foul an Daniel Fischer an der Strafraumgrenze, erzielte Michael Rosanelli mit einem gewaltigen Freistoß das 1:0 für die Gastgeber (19.). Doch die Gäste kamen immer wieder über die schnellen Flügelspieler dem Weilermer Gehäuse gefährlich nahe.

 

Nach einer halben Stunde flankte Rrahman Selimi von rechts nach innen, wo Ismail Kirci zum Ausgleich vollstreckte. Keine 4 Minuten später war es erneut Ismail Kirci der per Dropkick aus 15 Metern die 1:2 Führung für Murrhardt in die Maschen drosch. Die Heimmannschaft kam mit der quirligen Spielweise des Gegners nicht zurecht und hatte Mühe mit der Verteidigung des eigenen Kastens. Kurz vor dem Pausenbier wieder ein schneller Murrhardter Konter über die linke Seite. In der Mitte stand Selimi wieder völlig frei und donnerte den Ball aus kurzer Distanz unter die Latte zum 1:3 Halbzeitstand.

In der 53. Spielminute musste der Spielmacher der Gäste, Selimi, verletzt ausgewechselt werden. Und damit verlor Murrhardt die Spielkontrolle. Der FSV drückte immer mehr auf das Anschlußtor. Markus Pfleiderers Schuss (62.) konnte der Murrhardter Verteidiger auf der Linie klären. Brenienek scheiteterte am Keeper (67.), Zekican Atay verfehlte das Gehäuse knapp (77.). In der 83. Spielminute zeigte der Unparteiische auf den Punkt nach einem Foul an Francesco Rispoli. Michael Rosanelli verwandelte den Strafstoß zum 2:3. In der letzten Minute der Nachspielzeit spielte Markus Pfleiderer kurz vor der Torauslinie den Ball an den 5m-Raum. Von dort lies Atay (90.+3) die Zuschauer mit seinem Treffer zum 3:3 Ausgleich jubeln. Dadurch das Murrhardt in der zweiten Halbzeit keinen Torschuss mehr hatte und das Ergebnis verwalten wollte geht das Unentschieden in Ordnung.