TSV Schwaikheim II - FSV Weiler zum Stein

Foto: www.sellmaier.design 

Ein dreckiger 1:2 Auswärtssieg gelang der 1.Mannschaft des FSV beim Derby in Schwaikheim.

Bereits in der 9. Minute gingen die Hausherren nach Zuordnungsproblemen seitens des FSV nach einem plazierten Schuss von Tobias Veit mit 1:0 in Führung . 

Der FSV ließ sich davon nur wenig beeindrucken und versuchte mit viel Ballbesitz und  Spiel über die Außen den TSV zu Fehlern in der Abwehr zu zwingen und dies für Torchancen zu nutzen. Vor allem über die rechte Seite machte der FSV Druck, was jedoch meist durch ein Foul vom Gegner unterbunden wurde. Der FSV war die komplette 1. Hälfte die klar spielbestimmende Mannschaft, schaffte es jedoch nicht eine der vielen erspielten Chancen zu nutzen. So ging man mit einem 0:1 aus eigener Sicht in die Halbzeit.

Das Ziel mehr 2. Bälle zu erkämpfen und durch schnelles einfaches Spiel weitere Chancen zu erspielen, um diese nun konsequenter zu nutzen gelang in den ersten 20 Minuten der 2. Hälfte nicht. Vielmehr erspielte sich der TSV nun eine Chance nach dem anderen, die jedoch entweder durch beherzte Taklings der FSV-Abwehr, den hervorragenden Keeper Patrick Dietrich, oder durch das Unvermögen der TSV-Offensive zum Nicht-Erfolg führten. Der FSV setzte zwar immer wieder Konter, agierte jedoch überraschend ungeschickt. In der 75. Minute dann doch der Ausgleichstreffer, nachdem der eingewechselte Denis Musik auf den ebenfalls eingewechselten Simon Busch flankte, welcher den Ball irgendwie zu Stefano Lämmle weiterleiten konnte. Dieser zog kaltschnäuzig ab, ins linke Toreck.

Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit dem glücklicheren Ende für den FSV, nachdem Denis Musik in der 80. Minute den Ball zum 1:2 ins Tor der Heimelf wuchtete. Der FSV machte es durch eine gelb-roten Karte in der 89. Minute nochmal spannend, konnte die Führung jedoch über die Zeit retten. 

Vor allem aufgrund der Ausfälle von 4 verletzten Stammspielern ein Sieg, der sich richtig gut anfühlt.