FSV gegen SKG Erbstetten

Die erste Mannschaft des FSV hatte nach dem desaströsen Auftritt im Auswärtsspiel gegen Althütte einiges gut zu machen und zeigte von Beginn an, was die Marschroute war. Zwar konnten die Gäste in der Anfangsphase mit Michael Fritz einige gefährliche Spielzüge kreieren, es war jedoch Francesco Rispoli, der in der 7.Minute den Ball schnappte, sich über links durchsetzte und den Ball zum 1:0 ins lange Eck hämmerte. Der FSV wurde nun von Minute zu Minute stärker und hätte in den nächsten 30 Minuten bei konzentrierterem Abschluss bestimmt vier Tore erzielen können. Sowohl Stefano Lämmle, als auch Erkut Polat scheiterten wiederholt am guten Gästetorwart Benjamin Leppla. Kurz vor der Pause dann ein sehenswerter Kopfballtreffer durch Erkut Polat nach schöner Vorbereitung von Florian Ziech, der den 2:0 Halbzeitstand bedeutete. Der FSV spielte nach der Pause druckvoll weiter und lies bis zur 65. Minute keine Torchance der Gäste zu. In der 67. Minute stand Stefano Lämmle genau richtig und erzielte nach schöner Vorarbeit über die linke Seite das 3:0. In der 71. Minute konnte der FSV durch einen Kopfballtreffer von Baimas Sarr noch auf 4:0 erhöhen, ehe in der 86. Minute Michael Fritz zum aus FSV-Sicht unnötigen Ehrentreffer für die Gäste kam. Alles in allem ein verdienter Heimsieg des FSV der sehr dominant für Wiedergutmachung für das Spiel gegen Althütte sorgte.