1.Mannschaft des FSV gegen die SG Oppenweiler/ Strümpfelbach

Foto: T. Sellmaier

Der FSV startete nach einem misslungenen Pokalspiel am vergangenen Mittwoch gut in die Partie und konnte bereits in der 12. Minute nach einem schönen Solo von Stefano Lämmle mit 1:0 in Führung gehen. 2 Minuten später war es Azad Özer, der vorbildlich nachsetzte, den Abwehrspieler unter Druck setzte, den Ball eroberte und nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte.

Den fälligen Strafstoß verwandelte Michael Rosanelli souverän zum 2:0. Im Gegenzug war es Daniel Stanimirovicz, der aus 30 Metern abzog und den Ball hinter die Gästetorlinie zum 1:2 Anschlusstreffer schoss. Mit den folgenden Chancen der Heimelf wurde wie oft zuletzt fast fahrlässig umgegangen. In der 40. dann das 3:1 für den FSV nach einem getretenen Eckball von Francesco Rispoli, den Markus Brenienek mit dem Kopf verlängerte und Michael Rosanelli ebenfalls mit dem Kopf unhaltbar ins Eck wuchtete. In der 2. Hälfte lies es der FSV etwas langsamer angehen und spielte die Ketten geduldig und clever aus. Seitens der Gäste waren zwar Bemühungen erkennbar, zwingende Chancen jedoch gab es keine. In der 84. Minute dann ein schön herausgespielter Angriff, bei dem Daniel Fischer auflegte und Markus Brenienek aus kurzer Distanz unhaltbar zum 4:1 einschob. 5 Minuten später dann noch der Treffer zum 5:1 von Daniel Fischer nach einem satten Linksschuss.

Am nächsten Sonntag geht es für den FSV zum Tabellenführer nach Hegnach. Spielbeginn ist 15:00 Uhr.