FSV gegen SV Steinbach II

Am vergangenen Sonntag empfing der FSV den Tabellenführer aus Steinbach im Sportpark an der Brühlstraße, der mit 17:0 Toren im Gepäck anreiste. Die Devise für die Heimelf war klar. Kompakt und zweikampfstark verteidigen, den Ball erobern und schnell in die Spitze spielen. Letzteres war das einzige, was über die komplette erste Hälfte nicht so recht gelingen wollte.
Baimas Sarr und Markus Schaffer mussten viel laufen um gegen die Spielstarken Mittelfeldspieler der Gäste zu bestehen, meisterten dies jedoch mit Bravour und sorgten für ausgeglichenen Ballbesitz der beiden Mannschaften in der ersten Hälfte. Auch die Abwehr um Fabian Seiler und Oliver Mitterlindner stand gut und so konnten sich die Gäste bis zur 45. Minute durch die Mitte keine einzige Chance erspielen. Lediglich zweimal tauchten sie vor dem Tor von Kai Weber auf, einmal gefährlich, einmal weniger.
Der FSV kam gut aus der Pause und hatte zu Beginn mehr Ballbesitz. In der 54. Minute agierte der FSV leider etwas zu Nachlässig und so kam Kevin Thienst nach einem lang geschlagenen Freistoß mit dem Kopf an den Ball und konnte diesen zum etwas überraschenden 0:1 über die Linie drücken. Der FSV gab nicht auf und versuchte nun etwas druckvoller nach vorne zu spielen. Einen schönen Konter über die linke Seite jedoch, der die Wende hätte bringen können, konnten weder Erkut Polat, noch der mitgelaufgene Cihat Kalkan erfolgreich zum Abschluß bringen. 11 Minuten später fingen die Gäste auf Höhe der Mittellinie einen Pass ab und schalteten schneller als die Heimelf, was zum 2:0 der Gäste durch Alain Haddad führte. Der FSV löste nun die Abwehrkette auf um noch mehr Offensivdruck zu entwickeln, was auch gelang. Genügend aussichtsreiche Torchancen brachte dies jedoch nicht ein und im Gegenzug entstanden einige gefährliche Konter für die Gäste, die jedoch vergeben oder von den beiden Außenverteidigern Dennis Laudenbach und Philipp Rumpf entschärft wurden.
So sind es zwar bittere 3 Punktverluste, aufgrund der besseren Chancenverwertung jedoch ein verdienter Sieg der Gäste, die weiterhin ohne Gegentor bleiben.
In der kommenden Woche ist der FSV gleich zweimal im Einsatz. Am Sonntag geht es nach Althütte, wo wie gewohnt um 12:45 die zweite Mannschaft und um 15:00 Uhr die erste Mannschaft aufläuft und am 03.10. empfängt der FSV die SKG Erbstetten zum Nachholspiel. Spielbeginn ist an diesem Tag 12 Uhr für die 2. Mannschaft und 14.15 Uhr für die erste, in Weiler im Sportpark an der Brühlstraße.
Die aktiven Frauen, die in Winnenden mit 1:7 verloren empfangen erst am Sonntag 08.10.2017 zuhause die SV Heilbronn am Leinbach. Anstoß ist 10.30 Uhr im Sportpark.