FSV gegen den TSV Oberbrüden

Foto: www.sellmaier.design

Ein turbulentes und torreiches Spiel sahen die Zuschauer zwischen dem Tabellenführer aus Oberbrüden und der ersten Mannschaft des FSV. Bereits in der 3. Minute hatte Stefano Lämmle bereits die erste Chance für den FSV, nach einer schönen Flanke von Florian Ziech, kam aber nicht richtig an den Ball. Die erste gefährliche Situation für die Gäste kreierte Falko Schneider in der 15. Minute, verzog jedoch knapp.

In der 29. Minute fand Francesco Rispoli mit einer Flanke den aufgerückten Florian Ziech, der volles Risiko ging und den Ball zum 1:0 über die Linie wuchtete. Nur 2 Minuten später konnte Felix Drab den alten Spielstand wieder herstellen und erzielte das 1:1. Bis zur 45. Minute stand der FSV nun tief und hatte das Spiel unter Kontrolle. In der 45. Minute konnte Oliver Koretz nach schöner Einzelleistung, jedoch grenzwertigem Armeinsatz die FSV Defensive überwinden und den 1:2 Pausenstand erzielen. Nach der Pause war der FSV wohl gedanklich noch in der Halbzeit, als Felix Drab einen langen Ball auf Falko Schneider verlängerte, welcher zum 1:3 einschob. Sieben Minuten später hatte Denis Musik die Übersicht und schickte Stefano Lämmle in die Gasse, der ruhig blieb und den Ball im rechten Eck versenkte. Der FSV erhöhte nochmal den Druck und konnte in der 81. Minute durch einen Abstauber von Max Röder, nach schöner Vorarbeit von Florian Ziech den 3:3 Ausgleich erzielen. Der FSV warf nun alles nach vorne, musste jedoch in der 90. Minute einen erneuten Rückschlag erleiden. Aus abseitsverdächtiger Situation konnte Oliver Koretz den Treffer zum 3:4 erzielen. Der Tatsache geschuldet, dass der FSV heute nicht aufgab und bis zum Ende gemeinsam kämpfte konnte Max Röder in der 93. Minute einen lang geschlagenen Ball mit dem Kopf zum mehr als verdienten 4:4 im gegnerischen Tor unterbringen.

Weitere Bilder von diesem Spiel gibt es in den Galerien des FSV Weiler zum Stein
auf dem Portal FuPa: