Spvgg Unterrot gegen den FSV

Eine bittere Niederlage musste der FSV gegen den Tabellenvorletzten aus Unterrot hinnehmen. Der FSV begann überlegen, zog sich jedoch nach Angriffen stets wieder in die eigene Hälfte zurück, um über die schnellen Mittelfeldspieler gefährlich zu kontern. Dies gelang auch mehrmals über Markus Pfleiderer, Florian Ziech und Francesco Rispoli. Lediglich Torraumszenen konnte man sich auf dem extrem holprigen Geläuf nur wenige erspielen. Die beste Chance für Weiler hatte Francesco Rispoli in der 19. Minute als er per direktem Freistoß nur die Latte traf. In der 2. Halbzeit wurde das Spiel seitens des FSV immer zerfahrener. In der 55. Minute schaltete die FSV-Abwehr zu früh ab, nachdem der Ball klar im Toraus war. Der Schiedsrichter lies unverständlicherweise weiterlaufen und so konnte Sahin Batuan unbedrängt zum überraschenden 1:0 einschieben. 3 Minuten später konnte Francesco Rispoli von Benjamin Werner nur durch ein Foul vom Ball getrennt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Ioannis Raptis souverän zum 1:1. Beide Teams hatten in Folge je 2 gute Chancen, weder Ioannis Raptis noch Sahin Batuan konnten jedoch den Ball im Tor unterbringen. Entschieden hat die schwache Partie dann der Schiedsrichter in der 91. Minute, als er einen mehr als zweifelhaften Foulelfmeter für die Hausherren pfiff, den Spielertrainer Daniel Seibt zum glücklichen 2:1 Endstand für die Spielvereinigung Unterrot verwandete.

Am kommenden Sonntag spielt der FSV auswärts in Fichtenberg. Die 2. Mannschaft beginnt um 12.15 Uhr, die 1. Mannschaft um 14.30 Uhr.