FSV gegen den TSV Lippoldsweiler

Der FSV hatte gegen den TSV Lippoldsweiler nach der enttäuschenden 3:4 Niederlage am vergangenen Donnerstag gegen den TSV Rudersberg einiges gut zu machen. Wie gewohnt, wurde mit viel Ballbesitz und andauerndem Verlagern gearbeitet. Allerdings war es der TSV Lippoldsweiler, der in der 8. Minute nach einer Uneinigkeit in der FSV Abwehr zur ersten Chance des Spiels kam.

Axel Salwey konnte den Schuss von Philipp Hoffman jedoch mühelos parieren. In der 11. Minute die erste Chance des FSV. Denis Musik spielte auf Michael Rosanelli, der jedoch knapp verfehlte. In der Folge erspielte sich der FSV unzählige Chancen, die jedoch weder von Francesco Rispoli, noch von Denis Musik oder Cihat Kalkan genutzt wurden. In der 43. Minute war es dann Michael Rosanelli, der nach einem Zuspiel von Cihat Kalkan den Ball aus 18 Metern im langen Eck unterbrachte.

Nach der Pause dasselbe Bild: Der FSV dominant mit nahezu 80% Ballbesitz, jedoch zu vielen Abspielfehlern im Angriffsdrittel. In der 70. Minute konnte Gästetorspieler Philipp Csauth Sekican Atay nur mit einem Foul im Strafraum an der Ballannahme hindern. Den fälligen Strafstoss verwandelte Cihat Kalkan souverän zum 2:0.

Die letzten 20 Minuten lies der FSV den TSV Lippoldsweiler nun unnötig gewähren und musste sogar selbst hinterherlaufen. Dadurch ergaben sich noch einige gefährliche Standarts, die jedoch nicht genutzt wurden. Ein verdienter Heimsieg gegen einen Gast mit wenig eigenen Ideen.

Das nächste Spiel bestreitet der FSV am 09.10.2016 in Oberbrüden. Anpfiff der 2. Mannschaft ist 12.45 Uhr, die 1.Mannschaft beginnt um 15.00 Uhr.