FSV gegen VfB Obertürkheim

FSV Frauen: Heimspiel gegen den VfB Obertürkheim 

Am Sonntag, dem 24.04.16 trat unsere Damen bei wechselhaften Wetter, Sonne und Schneetreiben gegen die Gäste des VfB Obertürkheim an. Und ebenso wechselhaft wie das Wetter war auch die Leistung unserer stark ersatzgeschwächten Mannschaft. Man spielte zwar einen sicheren Ball in den eigenen Reihen, konnte jedoch keine Gefahr nach vorne entwickeln. Da aber auch Obertürkheim zunächst auf Ballsicherung aus war, blieben auch hier die Höhepunkte aus.

 

In der 16. Minute war es dann Obertürkheim mit der ersten Torchance, die jedoch von Mona Schöffler im Tor zur Ecke entschärft wurde. 4 Minuten später dann die erste gut Aktion der FSV Damen, doch der Schuss von Nadja war noch zu harmlos.

Mit ihrer zweiten Torchance zeigten sich die Gäste dann auch sehr effektiv. Eine alte Bekannte, Kartrin Wißmann, ließ sich diese nicht entgehen und hämmerte den Ball unhaltbar aus 16 Meter zur Gästeführung in die Maschen.

Kurz vor der Halbzeitpause dann doch noch eine tolle Aktion unserer Damen. Jacqueline Steinmann läuft auf links durch, flankt mit links nach innen und zwingt die Torspielerin aus Obertürkheim zu einer sehr unglücklichen Aktion. Ihr rutscht der Ball unter dem Arm durch und Tamara Lutz (sonst als Torspielerin bekannt) braucht in ihrer neuen Stürmerrolle nur noch zum 1:1 abstauben.  

Nach der Halbzeit dann eine deutlich bessere FSV-Mannschaft. Man setzte den Gegner früher unter Druck und erspielte sich mehrere schöne Abschlussmöglichkeiten. In der 63. Minute war es dann Melanie Baumann die sich zum wiederholten Male auf rechts durchspielte und den Ball mustergültig in den 5 Meter-Raum flankte. Nadja Kerschner stand am langen Pfosten und konnte den Ball zur 2:1 Führung verwerten. 

Mit der Führung im Rücken sollte das Spiel eigentlich noch etwas besser laufen, doch komischerweise zog man sich nun erneut weit zurück und überließ dem Gegner das Mittelfeld. Und da man es versäumte den einen oder anderen Konter erfolgreich abzuschließen und das Spiel vorzeitig zu entscheiden, kam es wie so oft. 83. Minute ein verlorener Ball im Mittelfeld, die Abwehr war weit aufgerückt und es steht plötzlich 2:2. 

Auch der nun folgende Schlussspurt unserer FSV Damen half uns heute leider nicht weiter. Mit dem Unentschieden ist die vorzeitige Meisterschaft leider auch noch nicht unter Dach und Fach. Somit muss der Sekt noch bis zum nächsten Wochenende warten, wenn man dann bei der Eintracht in Stuttgart den Sack endgültig zu machen will.