FSV Frauen gegen SV Grün-Weiss Sommerrain

FSV Frauen: Holpriger Start in die Rückrunde.

Jasmin Gommlich trifft zum 5:4 für die FSV Frauen. Bild: www.sellmaier.design 

Am Sonntag, dem 13.03.16 traten unsere Frauen zum ersten Spiel der Rückrunde Zuhause gegen den SV Grün-Weiss Sommerrain an. Nach guten Vorbereitungsspielen und einem klar gewonnenen Pokalspiel holte uns sehr schnell die Realität der Punkterunde ein.

 

Man konnte zwar schnell durch ein tolles Tor von Jasmin Gommlich in Führung gehen, doch man merkte sofort, dass das heute kein leichtes Spiel wird. Sommerrain machte die Räume eng und hielt stark dagegen. Und so war der Ausgleichstreffer zum 1:1 nach 10 Minuten eine logische Folge.

Man ging zwar erneut in Führung, als sich Ana Carrasco nach 20. Minuten ein Herz faste und auch 16 Metern das 2:1 erzielte. Doch die gewohnte Ruhe im Spiel blieb aus. Als dann Kim Redelfs in der 25. Minute  einen Einwurf von Nadja Kerschner zum 3:1 einköpfte, dachten wohl alle jetzt läuft es nach Plan. Doch weit gefehlt. Man wurde noch ungenauer im Passspiel und Sommerrain nahm die Geschenke dankend an und glich innerhalb von 3 Minuten zum 3:3 Halbzeitstand aus.

Die Halbzeitansprache der Trainer fiel zwar deutlich aus, doch die Wirkung ließ zunächst auf sich warten. Den besseren Start erwischte wieder Sommerrain und ging mit dem zweiten Treffer nach einem Eckball bereits in der 46. Minuten mit 4:3 in Führung.

Glücklicherweise verloren unsere Damen jetzt nicht die Nerven. Man spielte weiter und versuchte das Spiel endlich in den Griff zu bekommen. Was dann auch langsam gelang. Die Konsequenz war der 4:4 Ausgleich durch Kim in der 55. Minute.

Und als dann unsere beste Spielerin des heutigen Tages alleine auf der linken Seite losstürmte und den Ball zur erneuten 5:4 Führung einschoss, war jedem klar wie effektiv unsere Abwehrspielerin Jasmin auch im Angriff sein kann.

Die Vorentscheidung fiel dann in der 84. Minute. Tamara Wallenta setzte die gegnerische Abwehrspielerin derart im Strafraum unter Druck, dass sie sich nicht mehr zu einem Rückpass traute und den Ball in ihrer Verlegenheit einfach quer legte. Kim bedankte sich und schob den Ball zum 6:5 über die Linie.

In der 88. Minute dann nochmals eine heikle Situation, als unserer Jasmin der Ball im Strafraum an die Hand sprang und der Schiedsrichter nicht mehr um den Elfmeterpfiff herumkam. Doch die Damen aus Sommerrain schafften es nicht den Elfmeter zu verwandeln. Der erste Schuss landete am linken Pfosten und der Nachschuss aus dem Getümmel heraus am rechten Pfosten und dann im Toraus.

Somit blieb es am Ende bei einem wichtigen 6:4 Sieg im Rennen um die Meisterschaft in einem deutlich schwereren Spiel als es wohl manche unserer Damen erwartet hatten.

Am nächsten Sonntag 20.03.16 geht es nun zum Auswärtsspiel gegen die SG Schorndorf. Hier gilt es nicht nur den Vorsprung von 8 Punkten in der Tabelle auf Platz 2 zu verteidigen, sondern mit Schorndorf trifft man auch auf den Gegner der uns im Halbfinale des Bezirkspokals gegenüberstehen wird. Somit ein Spiel mit besonderen Vorzeichen.