Spitzenspiel der Frauen gegen die Spvgg Feuerbach

 Jubel unserer Frauen
(Foto: T. Sellmaier) 
 
Am Sonntag, dem 27.09.15, um 10:30 Uhr, waren die Damen aus Feuerbach Gast im Stadion an der Brühlstraße. Geboten wurde neben der allgemein bekannten Gastfreundschaft auch Kaffee und Kuchen sowie Weißwürste, Saiten, Brot und Brezeln für alle Fans und anschließend auch für die Mannschaft. Hier vorweg ein Dankeschön an Annette und ihr Team.

Doch nun zum Spiel. Kalt erwischt hatten uns die Damen aus Feuerbach. Bereits in der ersten Minute hatte unsere Laura Schmied eine Flanke der Gäste im eigenen Tor versengt. Der Schock über das 0:1 hielt nicht lange an. Bereits 2 Minuten später erzielte unsere Kim Redelfs im Alleingang das 1:1. Beide Teams bevorzugten ein offenes und schnelles Spiel über die jeweiligen Flügel. Für die Fans eine tolle Angelegenheit, den hieraus ergab sich ein tolles Spiel mit vielenTorchancen auf beiden Seiten. Einen dieser Konter nützten die Feuerbacher aus und gingen in der 12. Minute erneut in Führung. Unsere Mona Schöffler im Tor war hier machtlos. Einige Fans dachten schon man befindet sich auf einem Spiel des VfB Stuttgart. Den genauso wurde eine Vielzahl bester Torchancen zum Ausgleich vergeben. So dauerte es bis zur 35. Minute bis Kim auf Mona Blasenbrey quer legte und der 2:2 Ausgleich erzielt wurde. Bereits 2 Minuten später war es wieder Kim die uneigenützig unsere Melanie Baumann bediente, die sich die Führung zum 3:2 nicht mehr nehmen ließ. 39. Minute diesmal legte Melanie für unsere Marisol Carrasco auf und sie erzielte den 4:2 Halbzeitstand. 

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild, Chancen werden im Minutentakt vergeben oder wie bei unserer Jasmin Gommlich steht die Latte im Weg. Erst in der 61. Minute konnte Mona mit ihrem zweiten Treffer das Spiel vorzeitig entscheiden. Auch als Feuerbach in der 75. Minute doch noch ein Tor zum 5:3 erzielen konnte, tat es unserer Überlegenheit keinen Abbruch. Man hatte weitere ungenutzte Torchancen und vergab sogar noch einen an Kim verursachten Strafstoß. Den Schlußpunkt setzte dann nochmals Kim nach toller Vorarbeit von Mona mit ihrem zweiten Treffer zum verdienten 6:3 Endstand und der damit verbundenen Tabellenführung. Gratulation meine Damen, wir sind zwar gute Gastgeber, aber die Punkte bleiben natürlich in Weiler.