• Startseite

SKG Fichtenberg gegen den FSV

Am vergangenen Sonntag musste der FSV die lange Reise nach Fichtenberg antreten. Auf sehr tiefem und holprigem Geläuf war es von Beginn an ein hart und aggressiv geführtes Spiel. Der FSV hatte in der ersten Hälfte mehr Spielanteile musste jedoch gefährliche Konter der Heimelf entschärfen. Einer dieser Konter führte in der 31.Minute zum 1:0 durch Kerekes für die Hausherren.

Weiterlesen

SKG Fichtenberg II gegen den FSV II

Die zweite Mannschaft des FSV hatte von es von Beginn an mit einem sehr druckvoll spielenden Gegner gegen zu tun, gegen den es auf sehr tiefen Platz nicht einfach war. Zwar konnte man einige gefährliche Konter kreieren, jedoch zu Beginn keine zwingenden Torchancen erspielen.

Weiterlesen

In Ilshofen alles gegeben

Bild: www.sellmaier.design

Ilshofen - FSV 2:0 (1:0)

Es war das erste Auswärtsspiel in der Regionenliga nach dem Trainerwechsel.
Unser Team war zu Gast in Ilshofen. Und die FSV Frauen waren fest entschlossen aus der Hohenlohe etwas zählbares mitzunehmen. Die Mannschaft zeigte Geschlossenheit, kämpfte für- und miteinander bis zum Schlusspfiff. Zwar blieben auch diesmal die Punkte wieder beim Gegner, doch mit dieser Einstellung und dem Willen geht der Weg in die richtige Richtung. Interimscoach Patrick Künzer und sein Team wollen auf die gezeigte Moral aufbauen und am kommenden Sonntag mit der Unterstützung der heimischen Fans auch dem Tabellenführer Westernhausen/ Krautheim Paroli bieten. Anpfiff im Sportpark ist um 10:30 Uhr.

Weiterlesen

Trainer der Frauenmannschaft freigestellt

Der Vorstand des FSV Weiler zum Stein hat am Dienstagabend in einer langen Sitzung beschlossen den Trainer der Frauenmannschaft, Julian Carrasco, mit sofortiger Wirkung freizustellen.
Bis ein neuer Trainer gefunden ist, wird der Bezirksvorsitzende und Vollblutweilermer, Patrick Künzer, interimsweise alles daran setzen die Mannschaft wieder in die Erfolgsspur zu bringen. Künzer wird bereits ab dem Mittwochstraining das Team auf das anstehende Regionenligaspiel am Sonntag in Ilshofen vorbereiten. Die Frauen des FSV Weiler zum Stein sind mit nur einem Punkt das Schlusslicht in der Tabelle. Nach der Entscheidung des Vorstandes trat tags darauf der Frauen-Abteilungsleiter D. Wagner zurück.

Patrick Künzer (Foto: www.sellmaier.design)

FSV gegen SKG Erbstetten

Die erste Mannschaft des FSV hatte nach dem desaströsen Auftritt im Auswärtsspiel gegen Althütte einiges gut zu machen und zeigte von Beginn an, was die Marschroute war. Zwar konnten die Gäste in der Anfangsphase mit Michael Fritz einige gefährliche Spielzüge kreieren, es war jedoch Francesco Rispoli, der in der 7.Minute den Ball schnappte, sich über links durchsetzte und den Ball zum 1:0 ins lange Eck hämmerte. Der FSV wurde nun von Minute zu Minute stärker und hätte in den nächsten 30 Minuten bei konzentrierterem Abschluss bestimmt vier Tore erzielen können. Sowohl Stefano Lämmle, als auch Erkut Polat scheiterten wiederholt am guten Gästetorwart Benjamin Leppla. Kurz vor der Pause dann ein sehenswerter Kopfballtreffer durch Erkut Polat nach schöner Vorbereitung von Florian Ziech, der den 2:0 Halbzeitstand bedeutete. Der FSV spielte nach der Pause druckvoll weiter und lies bis zur 65. Minute keine Torchance der Gäste zu. In der 67. Minute stand Stefano Lämmle genau richtig und erzielte nach schöner Vorarbeit über die linke Seite das 3:0. In der 71. Minute konnte der FSV durch einen Kopfballtreffer von Baimas Sarr noch auf 4:0 erhöhen, ehe in der 86. Minute Michael Fritz zum aus FSV-Sicht unnötigen Ehrentreffer für die Gäste kam. Alles in allem ein verdienter Heimsieg des FSV der sehr dominant für Wiedergutmachung für das Spiel gegen Althütte sorgte.

SGM SKG Erbstetten gegen den FSV II

Beim Derby gegen Erbstetten empfing die zweite Mannschaft des FSV die Gäste aufgrund leicht matschigen Rasenverhältnissen auf dem Kunstrasen in Leutenbach und die Zuschauer sahen von Beginn an eine ausgeglichene Partie. In der 22. Minute dann der erste Treffer der Partie durch Patrick Kaiser zum 1:0 für die Spielgemeinschaft Erbstetten/ Nellmersbach II. Noch vor der Pause konnte Robin Kalb den Ausgleich zum 1:1 durch einen sehenswerten Volleyschuss erzielen und so ging es mit einem Remis in die Pause. In der zweiten Hälfte wurden auf beiden Seiten einige aussichtsreiche Torchancen vergeben ehe in der 78. Minute Riko Schreiber den Siegtreffer für die Spielgemeinschaft erzielen konnte.

TSV Althütte gegen den FSV

Die erste Mannschaft des FSV lies von Beginn an jede abgesprochene taktische Disziplin vermissen und schaffte es nicht in die Zweikämpfe zu kommen. Das Ergebnis waren 3 Gegentreffer innerhalb 27 Minuten, alle durch den frei aufspielenden Sven Kaltenthaler. Als in der 40. Minute Tim Kaltenthaler noch auf 4:0 erhöhte und Cihat Kalkan mit der gelb-roten Karte vom Platz gestellt wurde war das Desaster perfekt und es bedürfte einer enthusiastischen Halbzeitansprache des Trainerteams um die FSV – Elf aufzuwecken. In der zweiten Hälfte sah man einen ganz anderen FSV auf dem Platz, der mit einem Mann weniger das Spielgeschehen dominierte. Die Heimelf setzte nun nur noch vereinzelt Konter, die meist vom starken Axel Salwey entschärft wurden. Leider erst in der 78. Minute gelang dem FSV der Anschlusstreffer zum 1:4 und so reichte die Zeit nicht mehr aus, um den großen Torvorsprung aufzuholen. In der 94. Minute machte Tim Kaltenthaler dann noch den Kantersieg perfekt und erhöhte zum 5:1 Heimsieg für den TSV.

TSV Althütte II gegen den FSV II

Die zweite Mannschaft des FSV war beim Gastgeber in Althütte am Sonntag, 01.10.2017 von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und ging bereits in der 5. Minute durch Patrick Wassermann mit 1:0 in Führung. Auf dem sehr sandigen und kompakten Kunstrasen schafften es die Hausherren jedoch vereinzelt gefährliche Konter zu setzen und durch einen solchen konnten sie in der 9. Minute den Ausgleich zum 1:1 durch Christoph Schenk erzielen. Jedoch bereits 3 Minuten später konnte Stefano Lämmle den alten Abstand wieder herstellen und erzielte den Treffer zum 2:1. In Folge konnte Kai Weber im Tor des FSV zwei gute Chancen der Gäste parieren und Joannis Raptis den Ball in der 43. Minute im TSV-Tor zum 1:3 Halbzeitstand unterbringen. Im Laufe der zweiten Hälfte erspielten sich beide Teams aussichtsreiche Torchancen, konnte diese jedoch nicht nutzen und so stand am Ende ein verdienter Auswärtssieg für den FSV fest.

FSV gegen SV Steinbach II

Am vergangenen Sonntag empfing der FSV den Tabellenführer aus Steinbach im Sportpark an der Brühlstraße, der mit 17:0 Toren im Gepäck anreiste. Die Devise für die Heimelf war klar. Kompakt und zweikampfstark verteidigen, den Ball erobern und schnell in die Spitze spielen. Letzteres war das einzige, was über die komplette erste Hälfte nicht so recht gelingen wollte.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...